Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Rauchen in Tokyo

In Tokyo ist das Rauchen nur an ausgewiesenen Plätzen möglich.

Lafcadio Hearn (Koizumi Yakumo) Kinenkan Museum und ehem. Wohnsitz

1933 wurde das Literaturmuseum in Matsue zu Ehren von Lafcadio Hearn (jap. Koizumi Yakumo) eröffnet. Patricio Lafcadio Tessima Carlos Hearn (1850 - 1904) war ein Schriftsteller irisch-griechischer Abstammung. Seine Werke prägten das Bild von Japan im Westen anfangs des 20. Jahrhunderts entscheidend.  1890 ging Hearn nach Japan und konnte sich nach einigen Monaten als Sprachlehrer in Matsue etablieren. 1891 heiratete er Koizumi Setsu, nahm den japanischen Namen Koizumi Yakumo an und erhielt die japanische Staatsbürgerschaft.

Zwischen 1905 und 1910 erschien eine 6-bändige, sehr lesenswerte Ausgabe auf Deutsch: "Kokoro", "Lotos - Blicke in das unbekannte Japan", "Izumo - Blicke in das unbekannte Japan", "Kwaidan - Seltsame Geschichten und Studien aus Japan", "Buddha - Neue Geschichten und Studien aus Japan", und "Kyushu - Träume und Studien aus dem neuen Japan".