Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Asa-Seetang
Der Asa-Seetang ist in Okinawa nicht mehr wegzudenken.

Shimonita-Konyaku

Bei Konnyaku oder Konjak handelt es sich um die Knolle der "Teufelszunge", einer Plfanze aus der Familie der Aronstabgewächse. Die Knolle ist reich an Glucomannanen und wirkt hydralisierend. In Japan findet die Knolle vor allem in der Lebensmittelindustrie Verwendung wird aber aber auch in der Herstellung von kosmetischen Produkten benutzt.

Konnyaku wird zum Verzehr typischerweiser in der Form eines grau geflecktes Rechteckes, in gelartiger Konsistenz und beinahe geschmacksneutral, dargereicht.

Konnyaku wird mit Konjakmehl, Wasser und gesättigter Kalziumhydroxidlösung gemischt. Es handelt sich dabei um ein Nahrungsmittel mit niedriger Energiedichte, das deshalb oft bei Diäten sehr hilfreich eingesetzt wird. Der Name des Shimonita Konyaku stammen aus der gleichnamigen Stadt Shimonita.