Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Konyaku
Konyaku wird schon seit sehr langer Zeit in Japan gegessen.

E-rosoku

Auf die Wachs-Kerzen aus Tsuruoka genannt "Kamonshoku" werden mit Farbpigmenten Muster wie beispielsweise Ochsengespanne mit Blumenverzierungen (Genjiguruma) oder Lotusblüten und andere Blumen gemalt. Dieses Handwerk führt uns zurück ins 16 Jahrhundert. Die handbemalten, traditionellen Kerzen werden heute immer seltener. 1993 fand eine grosse hand-gemachte und hand-bemalte Kerze, welche zur 1400-Jahr-Feier der Gründung des heiligen Berg Haguro hergestellt wurde, den Weg ins Guinness-Buch der Rekorde. Auch die grossen Kerzen, welche in den Aufführungen des Kurokawa Noh Theaters Verwendung finden, werden auch heute noch von Hand hergestellt.