Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Eine Reise in Japan
ist mehr als man sich vorstellen kann! Selbst nach über dreissig Japanreisen, kann ich es kaum erwarten, mich auf die nächste Reise ins Land der aufgehenden Sonne zu machen.

Dewasanzan (Berg)

"Dewasanzan" bedeutet "die drei Berge von Dewa" und ist nach den drei heiligen Bergen in der alten japanischen Provinz Dewa benannt. Diese liegen im heutigen Bandai-Asahi-Nationalpark in Yamagata. Die Namen der drei Berge lauten "Hagurosan", "Gassan" und "Yudonosan". Mit einer Höhe von 1984 M. ü. M. ist der Berg Gassan der höchste der Dreien. Die Dewa Sanzan Berge sind eine vielbesuchte Pilgerstätte. Zudem stellen sie für die Yamabushi (Berg-Mönche) eines ihrer wichtigsten Heiligtümer dar. Die Region mit den Bergen bildet den Hintergrund für die magisch-religiöse Rituale und asketische Praktiken der Mönche. Eine gemeinsame Kapelle zu den drei Bergschreinen befindet sich am Fuss des Haguro-san. In den Wintermonaten ist das Wandern in dieser Bergregion nicht möglich. Hingegen kann von April bis Mitte Sommer Ski gefahren werden. Am 9. Dezember 1972 wurde der Berg Gassan zum nationalen Naturdenkmal erklärt.

Haguro-san

Der niedrigste Berg Hagurosan (414 m) ist der einzige, der das ganze Jahr über zugänglich ist. Ein Pfad mit 2'446 Steinstufen führt inmitten von 600 Jahre alten Sugi-Bäumen, vorbei an der berühmten fünfstöckigen Pagode Gojunoto zum Gipfel. Die Stufen und die Pagode sind im Register der Nationalschätze Japans geführt.