Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Asa-Seetang
Der Asa-Seetang ist in Okinawa nicht mehr wegzudenken.

Numazu

Numazu ist eine Hafenstadt bei der Izu-Halbhinsel und liegt ungefähr 130 km westlich von Tokyo. Die Izu-Halbinsel ist für ihre heissen Thermalquellen (Onsen)  und das entsprechende Erholungsgebiet bekannt.

Der angemeindetete Bezirk Hara war während der Edo Zeit (1604  1868) eine Poststation auf der Tōkaidō Strasse. Zudem hatte der japanische Kaiserhof hier seine Villa von 1868 bis 1969.

Der Hafen von Numazu ist ein wichtiges Zentrum für die hiesige Fischereiindustrie. In Numazu werden, mehr als in jeder anderen Region, getrocknete japanischen Stöckerfische (Makrelen) produziert. In der Landwirtschaft dominieren hier nicht nur die Orangen- und Grünteeproduktion sondern auch der Anbau von Rosenkohl und Reis sowie die Produktion von Milchprodukten. Ausserdem befinden sich hier auch die Hauptsitze folgender Banken: "Suruga Bank", "Shizuoka Chuo Bank" und "Numazu Shinkin Bank".