Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Konyaku
Konyaku wird schon seit sehr langer Zeit in Japan gegessen.

Ishinomaki

Bei Ishinomaki handelt es sich um die zweitgrösste Stadt in der Präfektur Miyagi. Die Stadt wird durch den Fluss Kitakami durchflossen. An die Stadt grenzt ein Teil des Sanriku Fukko National Parkes, welcher sich bis zur Präfektur Aomori Präfektur erstreckt.

Das heutige Stadtgebiet war für Teil der alten Provinz Mutsu. Die Stadt war damals ein wichtiges Handelszentrum, welches einen Haupthafen und ein Umladezentrum beinhaltete und für das Küstenverschiffen zwischen Edo und dem nördlichen Japan zuständig war. Heute ist Ishinomaki das Zentrum der kommerziellen Fischerei und ist für die seine Austern Kulturen bekannt.

Ishinomaki wurde am 11. März 2011 nach dem Tōhoku-Erdbeben von einem 7,7 m hohen Tsunami getroffen. Knapp 17.000 Bewohner wurden evakuiert, 2964 Tote wurden gezählt und 2770 galten als vermisst. 28.000 Gebäude wurden vollständig zerstört.