Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Eine Reise in Japan
ist mehr als man sich vorstellen kann! Selbst nach mehr als dreissig Japanreisen freue ich mich bereits wieder auf die nächste Reise ins Land der aufgehenden Sonne.

Koshu Zenko-ji Tempel

Der buddhistische Koshu Zenkō-ji oder auch Kai Zenkō-ji Tempel in der Stadt Kōfu ist einer der Kai Hyakuhachi Reijō. Es handelt sich dabei um einen der 108 spirituellen Orte von Kai, dem ehemaliger Provinzname dieser Region.

1565 wurde durch den Fürst Takeda Shingen die bereits erwähnte Tempelanlage errichtet. Während des fast hundertjährigen Krieges von 1467 bis 1568 (Sengoku-Ära) spielte der Tempel, welcher als Grenzposten zum Erzrivalen Fürst Uesugi Kenshin diente, eine strategisch bedeutende Rolle.

1754 brannte die Anlage grösstenteils nieder, wurde aber schnell im gleichen Baustil  wieder aufgebaut. 1955 wurde die Anlage zu einem wichtigen kulturellen Erbe des Landes erklärt.

Innerhalb der Anlage befinden sich noch heute eine ganze Reihe von historisch oder kulturell wertvollen Gegenständen wie beispielsweise Steinstatuen, Kalligraphien, Amida-Boddhisatwa Holzfiguren etc. die teilweise bis ins 11. Jahrhundert zurückgehen.