Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Letzte Plätze

für den Japan-Abend am 25. Januar!
Gruppenreisen nein, lieber selber planen und reisen! Wir erzählen und zeigen Ihnen was es bedeuted, wenn man Japan individuell bereist.

Nikko National Park

Der Nikko-Nationalpark ist einer der schönsten Naturorte Japans. 125 km von Tokio entfernt, ist eine Reise nach Nikko ein idealer ein- oder zweitägiger Ausflug. Schreine, Tempel und Brücken in der Umgebung harmonieren mit der wunderschönen Landschaft, zu der Plateaus, Wasserfälle, Seen, Wälder und Flüsse zählen.

Eines der auffälligsten Merkmale von Nikko ist Toshogu, der am meisten verzierte Schrein Japans. Das Mausoleum von Tokugawa Ieyasu, dem Gründer des Tokugawa-Shogunats, ist ein UNESCO-Weltkulturerbe.

Nikko ist vor allem im Herbst einen Besuch wert, wenn sich die Blätter von einem kräftigen Grün in orangefarbene und tief rote Tönen verwandeln. Mit verschiedenen Routen, die sowohl für Anfänger als auch für abenteuerlustige Wanderer geeignet sind, ist ein Besuch im Nationalpark Nikko jederzeit lohnenswert.