Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Eine Reise in Japan
ist mehr als man sich vorstellen kann! Selbst nach mehr als dreissig Japanreisen freue ich mich bereits wieder auf die nächste Reise ins Land der aufgehenden Sonne.

Kairaku-en Garten

Die Stadt Mito ist stolze Besitzerin einer der „drei schönsten Gärten Japans“. Es handelt sich um den Kairaku-en-Garten. Bei den beiden anderen Gärten handelt es sich um den Koraku-en in der Präfektur Okayama und den Kenroku-en in der Präfektur Ishikawa.

Der Kairaku-en-Garten wurde 1841 vom Feudalherr Tokugawa Nariaki gegründet und umfasst mehr als 2000 Pflaumen-Bäume! Im Gegensatz zu den anderen beiden, oben erwähnten Gärten war dieser Garten jederzeit der Öffentlichkeit zugänglich, weshalb er auch den Namen „Kairaku-en“ (Garten für alle) trägt.

Die Pflaumenbäume verwandeln den Garten jedes Jahr zwischen Ende Februar und Anfang März in einen Blütenzauber. Zudem weist der Kairaku-en unzählige Bambus-Haine auf und ein traditionelles japanisches Holzhaus, das Kobuntei Haus, welches ebenfalls besichtigt werden kann.

Während des 2. Weltkriegs wurde der Park fast vollständig zerstört.  1958 wurde er wieder aufgebaut.