Tägliche News und Tipps
Heute von Japan Thomas
Kapselhotels

sind nicht so klein, wie oft gedacht wird.

Matsutake - Kieferpilze

Die in der Kinki-Region, unter anderem in Hiroshima, beheimateten Kiefernpilze zählen in Japan zu den "top-class" Pilzen.

Der Matsutake ist seit Jahrhunderten eine wichtige und bedeutende Zutat in der japanischen Küche. In Japan gilt seit jeher jemanden seine Wertschätzung durch ein Pilzgeschenk zu zeigen. Der Matsutake gilt dabei als besonders ehrenhafte Gabe.

Der Matsutake-Pilz ist rar und schwer zu finden und lässt sich nicht züchten, daher hat er einen entsprechend hohen Marktpreis. Die höchsten Preise auf dem Markt erzielen die heimischen Pilze, je nach Qualität, Herkunft und Jahreszeit, mit bis zu € 2'000 / kg. Die Importware aus China und Korea ist da vergleichsweise günstig mit € 90 /kg.

Beliebt sind Matsutake gegrillt, als Pilzreisgerichte oder auch als Suppenzutat. Die Pilze sind sehr bissfest. In Japan wird dem Matsutake auch gesundheitsfördernde Wirkung zugesprochen.