Impressum



Für die Unterstützung ein grosses Dankeschön an die zwei passionierten Genji-Leser!


japan-ferien.ch GmbH

Stadthausstrasse 41
8400 Winterthur
Switzerland


Idee und Konzept 
Thomas Köhler und Yoshi Huggler in Zusammenarbeit mit Populaer AG

Fotos 
Thomas Köhler & Yoshi Huggler

Texte
Yoshi Huggler & Thomas Köhler

Web
Layout & technische Umsetzung 
Populaer AG 
Internet & Kommunikation
Flugplatzstrasse 5
8404 Winterthur



Nutzung des Japan Portals
Die Nutzung des Japan Portals wird Ihnen von japan-ferien.ch GmbH kostenlos zur Verfügung gestellt.
Copyright 2017 by japan-ferien.ch GmbH, Switzerland, All Rights Reserved

Copyright

Das Japan Portal ist urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung vom Japan Portal ist ausschliesslich zum persönlichen Gebrauch bestimmt. Der Benutzer darf weder Texte noch Fotos vom Japan Portal kopieren, öffentlich vortragen, ändern und verwenden, anbieten oder verkaufen.


Keine Gewährleistung

Das Japan Portal stellt Informationen ohne jegliche Gewähr zur Verfügung.


Haftungsausschluss

Wir weisen darauf hin, dass diese Webpage keinerlei Einfluss auf die verlinkten Seiten hat, welche lediglich als Service dienen und auf eigene Verantwortung genutzt werden können. Zudem lehnt das Japan Portal (japan-ferien.ch GmbH) jede Haftung für Manipulationen am EDV-System des Internet-Benutzers durch Dritte ab.





Über Thomas Köhler

Thomas Köhler hat alle 47 Präfekturen Japans bereist. Bereits über 20 Jahre bereist er das Land der aufgehenden Sonne mehrere Male im Jahr. Nach der schweren Naturkatastrophe vom 11. März 2011 ging Thomas Köhler aus Solidarität 2900 Kilometer zu Fuss durch Japan. Er wurde von der japanischen Regierung und seiner Heimatstadt Winterthur ausgezeichnet. Später folgte dann auch noch ein Dokumentarfilm von Jan und Stephan Knüsel, „negative: nothing“, der die fünf monatige Reise zum Kinoabenteuer werden liess.

Über Yoshi Huggler
Yoshi Huggler wurde von ihrem Schweizer Vater und der japanischen Mutter zweisprachig erzogen. Sie nutzt ihre Sprach- und Kulturkenntnisse um zwischen der Schweiz und Japan eine Brücke zu schlagen. Seit ihrer Kindheit bereist sie das Land der aufgehenden Sonne jährlich mehrere Male.